Alexander Graf Lambsdorff

Bonn im Herzen, die Welt im Blick.

Stellv. Fraktionsvorsitzender

Über mich


Stv. Fraktionsvorsitzender der FDP Bundestagsfraktion
Stv. Vorsitzender der FDP-NRW
Außenpolitiker, Bonner, effzeh-Fan

Kurzlebenslauf

Alexander Graf Lambsdorff (*1966 in Köln) ist seit Herbst 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion mit Zuständigkeit für Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik.

Von 2004-2017 war er Europaabgeordneter und seit 2014 Vizepräsident des Europäischen Parlaments für Demokratie und Menschenrechte.

Portraitphoto
Download Pressefoto

Dafür setze ich mich ein


Als stv. Fraktionsvorsitzender kümmere ich mich um alle außen,- europa, sicherheits- und entwicklungspolitischen Themen der FDP-Bundestagsfraktion

Aussenpolitik

Die Welt ist im Umbruch. Wir sind Zeugen einer tektonischen Verschiebung der Machtverhältnisse. Die Aufgabe deutscher Außenpolitik muss es sein, gemeinsam mit den anderen Europäern den Frieden zu sichern, westliche Werte zu schützen und Lebenschancen in Herkunftsländern von Migration zu verbessern. Dazu brauchen wir einen internationalen Werkzeugkasten, dessen Inhalt nicht verrostet herumliegt, sondern mit dem wir erfolgreich arbeiten können.

Europa

Die Europäische Union ist das großartigste Friedensprojekt der Geschichte unseres Kontinents. Wir brauchen einen europäischen Erneuerungsimpuls, der sich auf die großen Dinge konzentriert, statt sich in tausend Details zu verstricken: Digitaler Binnenmarkt, Energieunion und gemeinsame Asylpolitik mit robustem Schutz der EU-Außengrenzen sind jetzt notwendig.

Sicherheitspolitik

Wenn wir unsere Soldatinnen und Soldaten in schwierige Einsätze schicken, muss die Bundeswehr finanziell so ausgestattet werden, dass unsere Soldatinnen und Soldaten die beste Ausrüstung und den bestmöglichen Schutz erhalten können. Dafür muss der Wehretat angehoben werden, das 2%-Ziel der NATO muss schnellstmöglich erreicht werden.

Neuigkeiten


Hier finden Sie aktuelle Meldungen über meine Arbeit in Berlin und Bonn.

Der mit der vorgezogenen Wahl beabsichtigte vollständige Umbau der Türkei zu einem autoritären Präsidialsystem wäre ein klarer Bruch mit den demokratischen und rechtstaatlichen Werten der EU. Er würde ein für alle Mal die Notwendigkeit besiegeln, den Beitrittsprozess des Landes zu beenden und die Zusammenarbeit auf eine neue Grundlage zu stellen.

LAMBSDORFF: Umsetzung der Verfassungsreform würde Bruch mit EU besiegeln
Zur Wahl in der Türkei erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff: „Der mit der vorgezogenen Wahl beabs...
(fdpbt.de)

Mein politischer Werdegang


Mein Werdegang bei den Freien Demokraten

  • 1987

    Eintritt in den FDP Kreisverband Bonn

  • 2000

    Kandidatur für den Landtag NRW in Bonn

  • 2004

    Wahl in das Europäische Parlament

    Als Spitzenkandidat der FDP-NRW und auf Platz 2 der Bundesliste wurde ich 2004 in das Europäische Parlament gewählt.
  • 2004

    Funktionen im Europäischen Parlament

    Stv. Vorsitzender der FDP im EP
    U.a. Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz
    Stv. Mitglied im Auswärtigen-Ausschuss
  • 2009

    Wiederwahl ins Europäische Parlament

    Als Spitzenkandidat der FDP-NRW und auf Platz 2 der Bundesliste wurde ich 2009 erneut in das Europäische Parlament gewählt.
  • 2009

    Funktionen im Europäischen Parlament

    Erster stv. Vorsitzender der Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE)
    Mitglied im Auswärtigen-Ausschuss
  • 2011

    Vorsitzender der FDP im Europäischen Parlament

  • 2014

    Wiederwahl ins Europäische Parlament

    Spitzenkandidat der FDP zur Europawahl 2014.
  • 2014

    Funktionen im Europäischen Parlament

    Vizepräsident des Europäischen Parlaments
    Mitglied im Ausschuss für internationalen Handel
    Stv. Mitglied im Auswärtigen-Ausschuss
  • 2017

    Kandidatur für den Deutschen Bundestag

    Stv. Vorsitzender der FDP-Fraktion mit Zuständigkeit für Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik.

Büro


Für Anfragen, Aufkünfte, Lob und Kritik stehen Ihnen meine Mitarbeiter in Berlin und Bonn gerne zur Verfügung.
Presseanfragen richten Sie bitte direkt an Louisa von Uslar unter: louisa.vonuslar@fdpbt.de

Bernhard Müller-Härlin

Büroleiter
Fon
030 227 78360
Fax
030 227 70360

Louisa von Uslar

Pressesprecherin und Referentin für Außen- und Entwicklungspolitik
Fon
030 227 78363
Fax
030 227 70360

Denise Kopmann

Persönliche Assistentin
Fon
030 227 78361
Fax
030 227 70360

Simon Schmid

Leiter des Wahlkreisbüros
Fon
0228 180 599 70
Fax
0228 180 599 69

In Kontakt bleiben


Ich freue mich auf Ihre Nachricht über das Kontaktformular.
Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an: louisa.vonuslar@fdpbt.de

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 78360
Fax
030 227 70360